Dernauer Martinsmarkt und die Akademie Altenahr

So jetzt ist der Skulpturenweg zu Ende und diesmal wurde soweit ich informiert bin, nichts zerstört und nichts geklaut, das war nach dem letzten Jahr eine wunderbare Erholung.

Das Offene Atelier ist auch gut vorbei gegangen, nun kann ich mich wieder meinem Blog und Webseiten widmen.

In Planung sind die nächsten Kurse bei der VHS Jülich  Portrait in Farbe am Wochenende, der Schnupperkurs durch Mal- und Zeichentechniken am 17. und 18. November  und der Comic-  Cartoonkurs am 30. Nov und 1.Dez in Dernau bei der Akademie Altenahr.

Am 10. und 11. November findet alljährlich der Martinsmarkt in Dernau statt und alljährlich öffnet dann auch die Akademie in der Bachstrasse ihre Pforten und es stellen dort aus Mitglieder vom Verein aus. Auch diesmal bin ich wieder dabei und zeige kleine Gemälde und Zeichnungen zu bezahlbaren Preisen.

Veranstaltung Akademie Altenahr in Dernau



 

Advertisements
Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Ausstellungen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Skulpturenweg an der Rur 2018

in 52441 Linnich auf dem Ruruferbereich neben der Rurallee

dina4-juli-2018

Veröffentlicht unter Aktuell, Allgemein, Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kriegskinder

Tusche Kohle Gouache auf Wellpappe – ca 20 x 30 cm – 2018

paenz021-s

Das 7. Bild der Serie Maskerade

Hinter Masken von Spendenbereitschaften, Wohltätigkeiten und Beileidsbekundungen werden weiter Waffenverkäufe und Spekulationen auf Kosten der Ärmsten betrieben.



 

Veröffentlicht unter Allgemein, Grafik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Kirche von draußen

verdamplangher02-h

Ein Bild das mich seit Jahren nicht in Ruhe läßt. Ich sah damals vor der St. Foillankirche in Aachen  diese alte Frau mitten im Dreck und Grau auf den Stufen der verschlossenen Kirche sitzen eingehüllt in eine alte Decke und einem bunten Regenschirm zum Schutz vor dem Regen über sich. Neben ihr um die Ecke  stand ihr alter Rollstuhl. Diese Diskrepanz zwischen den dem undefinierbaren Farben des Schmutzes, des Staubes der Straße, der Stadt , ihrer Kleidung und das fröhliche Bund ihres Schirmes blieben mir jahrzehntelang im Gedächtnis, bis ich es jetzt aus demselbigen heraus aufs Papier brachte. Erst dann erfuhr ich von einigen Aachener, daß dieser Anblick in Aachen stadtbekannt ist.                                                                                                                        Traurig, daß so etwas existiert in diesem unseren Land, in dem es uns doch soooo gut geht.
Diese Arbeit gehört auch in meine Reihe Karneval : Maskerade                                                                                                                                                                                                      Gouache und Kohle auf Wellpappe  – ca 20 x 30 cm – 2017



 

Veröffentlicht unter Allgemein, Grafik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Verdamp lang her 1

verdamplangher-01-h

 

Aus der Reihe : Thema Karneval
Es stehen sich immer zwei Bilder gegenüber, die auf der einen Seite die Lust am Leben zeigen und auf der anderen die Kehrseite. Dies hier ist wieder eine Vorderseite , das Pendant folgt in den nächsten Tagen.

Gouache auf Wellpappe, ca 20 x 30 cm, 2017

 



 

Veröffentlicht unter Allgemein, Grafik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Vun Drinne noh Drusse

vundrinnenohdrusse-geschnitten-h

Aus der Reihe : Thema Karneval
Während der närrischen Zeit fällt so ein Obdachloser nicht mehr groß auf. Vielleicht noch an der Wahl seines Bieres zu erkennen, denn für 1 Flensburger bekommt er bei Aldi sicherlich ein Vielfaches an Bierdosen.
Wenn ich in Städten an solchen verwahrlosten Menschen vorbeikomme, dann kann ich es nicht begreifen, daß es „uns doch so gut geht“ angeblich. Wie kann es sein, daß immer mehr Menschen sich keine Wohnung mehr leisten können und daß es so einem reichen Staat nicht gelingt zu verhindern, daß Menschen auf der Strasse leben müssen. Auf der einen Seite Überfluß und auf der anderen weniger als Nichts. Und wie schnell kann es passieren daß man von drinnen nach draußen rutscht.

Gouache Kohle Tusche auf Wellpappe ca 20 x 30 cm

 



 

Veröffentlicht unter Allgemein, Grafik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Maskerade

cancan-h

 

Weiter gehts unter dem Eindruck von Karneval und der Pariser Boheme aus der Jahrhundertwende. Der Cancan wurde erstmals in Paris  in einem auf dem Montmartre bekannten Tanzlokal aufgeführt. Jeweils um Mitternacht  versammelten sich die kleinen Putzmacherinnen und Wäscherinnen zum Abschluß auf der Tanzfläche und tanzten. Es gab Mädchen, die sich dafür extra die Höschen auszogen zum Ärger des Besitzers, denn die Sittenpolizei damals war streng. Diese Ausgelassenheit, die ohne Grenzen war, findet man auch heute noch im Karneval, Fasching, Fasenacht.                                                        Am nächsten Tag wird wieder die Maske aufgesetzt!                                                            Oder wird im Karneval die Maske unter der man sich gehen läßt?

Gouache-Tusche-Kohle auf Wellpappe, ca 20 x 30 cm 2017

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Grafik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare